Bund Deutscher Fußball-Lehrer e.V.

Die redaktionelle Zusammenfassung des Vortrages von Dr. Thimo Wiewelhove gibt Einblicke
in das Training der „Agility“ mit den Möglichkeiten der Diagnostik und dem Praxistransfer.

Weiterlesen: Progressives Athletiktraining zur Entwicklung und Verbesserung der „Agility“ Die redaktionelle

Der U19-Nationaltrainer Frank Kramer widmet sich dem Training des Angriffsspiels nach
der Umschaltaktion. Dabei präsentiert er dem Plenum des ITK 2017 vier methodisch gesteigerte
Trainingsformen.

Weiterlesen: Herausspielen von Torchancen aus der Umschaltbewegung

In drei methodisch aufeinander aufbauenden Trainingsformen gibt Trainer Lars Tiefenhoff
einen Einblick in mögliche Verhaltensweisen zum Angriffsspiel über den Flügel.

Weiterlesen: Herausspielen und Verwerten von Torchancen über den Flügel

Die beiden Sprecher der DFB-Auslandsexperten geben einen Einblick in ihre Erfahrungen
aus der Tätigkeit auf fünf verschiedenen Kontinenten.

Weiterlesen: Trainerjob im Ausland: Möglichkeiten – Erwartungen – Risiken

Der ehemalige FIFA-Schiedsrichter stellt dem Plenum des ITK das VAR-Projekt vor. Es wird mit einem breiten Konsens seitens der Profi clubs unterstützt, in seiner ersten Bundesligasaison
muss es sich in der praktischen Anwendung einspielen.

Weiterlesen: Das VAR-Projekt (Video-Assistant Referee) – ein Modell mit Zukunft?

Prof. Dr. Ralf Lanwehr erläutert dem Plenum des ITK Kernmerkmale der Spieler- und Teamführung.
Dabei geht er genau auf die einzelnen Möglichkeiten des Trainers ein.

Weiterlesen: Warum wird Manuel Neuer nie zum Weltfußballer gewählt? Strategien für Trainer zur Steuerung des...

Heinz Wulf am 10.November 2017 – 78-jährig gestorben - Nachruf von Jörg Udo Keck

  • Von 1991 – 2016 – 25 Jahre - StvVGV Hessen, 18 Jahre an der Seite von Wolfgang Solz und 7 Jahre an der Seite von Jörg Udo Keck
  • Parallel bis zum Jahr 2000 überaus erfolgreicher Chef-Trainer in der Oberliga Hessen, bei Viktoria Sindlingen – RW Walldorf – SV Bad Vilbel – SV Wehen-Wiesbaden – SV Rauenheim – Kroatia Frankfurt
  • Insgesamt 8 Jahre Chef-Coach der Ü 40 Höchst Klassik (…mehrfacher Hessenmeister sowie Süddeutscher Meister)
  • Weiterlesen: Der BDFL trauert um Heinz Wulf

Markus Hörwick, Ex-Medienchef des FC Bayern München, spricht mit Matthias Sammer über aktuelle Themen und die Entwicklung des deutschen Fußballs.

Weiterlesen: "Meine Faktoren für erfolgreichen Fußball" - Talk mit Matthias Sammer

Michael Leopold sprach mit den beiden Experten über ihre eigene Fußballerkarriere und den Umgang mit jungen Spielern.

Weiterlesen: Interview mit Horst Hrubesch und Hermann Gerland

Der Erste Vize-Präsident des BDFL, Manfred Schaub, erläutert die Logik der Kongressinhalte

und dankt den ehrenamtlichen Helfern sowie den Partnern, die den Kongress ermöglichen.

Weiterlesen: ITK 2017: Aktuelle Themenspektren & Unterstützer

Michael Leopold moderierte die Expertenrunde bestehend aus Dieter Hecking, Mirko Slomka, Ralf Rangnick, Tobias Stieler und Lutz M. Fröhlich zum Thema Trainer und Schiedsrichter. Dabei wurde insbesondere die Kommunikation und die Arbeitsatmosphäre untereinander thematisiert.

Weiterlesen: Podiumsdiskussion: Kommunikation und Arbeitsatmosphäre zwischen Trainer und Schiedsrichter

BDFL-Präsident Lutz Hangartner leitet in den ITK-2017 ein.

Weiterlesen: Lutz Hangartner: Trainer unterstützen DFB-Talentförderung

Die Dokumentation des Internationalen Trainer-Kongresses 2017 ist gestartet!

Weiterlesen: ITK-Dokumentation 2017 gestartet!

Bernd Stöber (BDFL) begrüsste Präsidium und Vorstand des BDFL zur diesjährigen Tagung des DFB mit Verbandsgruppenvorsitzenden und deren Stellvertretern im Haus des DFB in Frankfurt/Main. Die jährlich stattfindende Veranstaltung unterstreicht die traditionell enge Zusammenarbeit der beiden Verbände und dient der Information des BDFL-Vorstandes über aktuelle Entwicklungen im DFB bzw. im deutschen Fussball.

Weiterlesen: BDFL-Vorstand zu Gast beim DFB

Der Internetauftritt des BDFL wird zur Zeit überarbeitet und wird zu Beginn des neuen Jahres 2018 online gehen.
Ziel ist es die Bedienerfreundlichkeit und die Sicherheit der BDFL-Homepage zu verbessern.

Durch die Arbeiten an der (alten) Homepage kann es momentan zu kurzzeitigen Störungen kommen, wir bitten dies zu entschuldigen.

jpf

Ab dem 1.11.2017 wird der DFB Lizenzausweise in einem neuen Design ausgeben.
Die neuen Ausweise werden bei Neuausstellung bzw. bei Verlängerung der Lizenz ausgegeben, die alten Ausweise verlieren nicht ihre Gültigkeit!

jpf

Zum Jahresausklang veranstalten die BDFL-Verbandsgruppen wieder eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen in Duisburg-Wedau, Kamen-Kaiserau, Rostock, Hamburg und Grünberg/Hessen.

Weiterlesen: BDFL Regionale Fortbildung im November/Dezember 2017

Der Bund Deutscher Fußball-Lehrer hat die hohe Anzahl der Trainerwechsel in der 2. Fußball-Bundesliga kritisiert.
«Da kann man nur den Kopf schütteln. Die Bereitschaft der Vereine, auch mal zu Trainern zu stehen, lässt von Jahr zu Jahr nach», sagte BDFL-Präsident Lutz Hangartner dem Portal «t-online.de».
Der 1. FC Kaiserslautern hatte sich zuvor als vierter Club in dieser Saison von seinem Trainer Norbert Meier getrennt, vor der Spielzeit musste zudem Gertjan Verbeek beim VfL Bochum gehen.
«Wenn die Entwicklung so weitergeht, steht am Ende eine Bilanz, die man aus Sicht eines Trainerverbandes nicht akzeptieren kann», sagte Hangartner.
Auch eine Stufe höher rechnet der BDFL-Präsident nach der Entlassung von Andries Jonker beim VfL Wolfsburg Anfang der Woche mit weiteren Rauswürfen.
jpf

Am 13. August 2017 verstarb unser Ehrenmitglied und ehemaliger erster Vorsitzender Horst Stürze im Alter von 94 Jahren in München.

Horst Stürze war der vierte erste Vorsitzende des BDFL: 1970 wurde er beim ITK in Saarbrücken auf Vorschlag von Dettmar Cramer einstimmig zum Mann an der BDFL-Spitze gewählt, wo er bis 1977 blieb.

Weiterlesen: Der BDFL trauert um Horst Stürze

Vom 24. Juli bis 26. Juli fand der 60. Internationale Trainer-Kongress (ITK) des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) in Bochum statt. Rund 1.200 Fußballtrainer aus 30 Ländern waren von den angebotenen Inhalten sehr angetan und konnten für die Trainingsarbeit in ihren Vereinen viele wichtige Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

Weiterlesen: 60. ITK des BDFL in Bochum ein voller Erfolg

Der abschließende ITK-Tag bot zahlreiche Informationen und Einblicke in den großen Fußball, dank der prominenten Gäste. Nachfolgend Eindrücke über die Fotos (Christian Henkel/Der Fußballverlag) und Videos (Niklas Scheuble: Impressionen und Ronny Kretschmer: Tageshighlights/Der Fußballverlag).

In den letzten Jahren belieferten manche ITK-Teilnehmer ihre lokalen Medien mit Eindrücken des ITK. Zu Erinnerungsfotos mit Prominenten wurden Kurzinformationen über den BDFL und dessen Top-Veranstaltung ITK weitergeleitet. Um eine einheitliche Darstellung des Verbandes zu erreichen, gibt der BDFL für diesen Zweck eine Musterpressemitteilung an die Hand.

Weiterlesen: Muster-Presseerklärung für ITK-Teilnehmer 2017

Das hochrangig besetzte Podium thematisierte auf besonnene Weise schon aufgrund seiner Zusammensetzung aus Schiedsrichtern und Trainern den manchmal intensiven Berührungspunkt dieser beiden Aufgaben im Fußball. FIFA-Schiedsrichter Tobias Stieler bezeichnet das Verhältnis zwischen Trainern und Schiedsrichtern in der Bundesliga grundsätzlich als gut. Er meint aber, dass sich bestimmte Verhaltensweisen verbessern könnten.

Weiterlesen: ITK 2017 Podiumsdiskussion: Kommunikation und Arbeitsatmosphäre zwischen Trainer und Schiedsrichter

Nach den Erfolgen seines Vereins RB Leipzig in der vergangenen Saison spricht Ralf Rankgnick vor den BDFL-Mitgliedern über die Chancen und Risiken des Weges, den Leipzig mit jungen Spielern eingeschlagen hat. Er strukturiert die Einflussfaktoren nach den Leistungfaktoren des Fußballs und gibt interessante Einblicke in die Arbeit RB Leipzigs in den letzten Jahren.

Weiterlesen: Ralf Rangnick: Vor- und Nachteile der Arbeit mit jungen Spielern

Sky-Moderator Michael Leopold interviewte am letzten Kongresstag des ITK 2017 den DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch und den Sportlichen Leiter des NLZ des FC Bayern München. Auf dem Podium sprach er mit ihnen über die Arbeit mit jungen Spielern.

Weiterlesen: Interview mit Horst Hrubesch und Hermann Gerland

Der zweite ITK-Tag hatte viele Informationen zu bieten und den witterungsbedingten Umzug in die Halle nötig gemacht. Am Abend stand der traditionelle Kameradschaftsabend im Programm. Eindrücke liefern die Fotos (Christian Henkel/Der Fußballverlag) und Videos (Niklas Scheuble: Impressionen und Ronny Kretschmer: Tageshighlights/Der Fußballverlag).

Auch Daniel Niedzkowski musste mit der Halle Vorlieb nehmen, er arbeitete auf Handlungsoptionen in der gefährlichen Zone vor dem Strafraum hin. Dort legte er großen Wert auf schnelles Spiel über eine optimale Ballverarbeitung und eine klare Orientierung zum Tor hin.

Weiterlesen: Daniel Niedzkowski: Spiel in der Red Zone

Aufgrund des Regenwetters musste die Dienstagspraxis in die angrenzende Turnhalle verlegt werden, weshalb Frank Kramer seine Trainingsformen zum Umschalten in die Offensivbewegung unter erschwerten Bedingungen umsetzen musste. Er zeigte aber einige temporeiche Formen, in denen er Details coachte, die die Spielschnelligkeit erhöhen sollten.

Weiterlesen: Frank Kramer: Trainingsformen zum Umschalten auf Angriff

Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner begeisterte das Publikum mit seinen Schilderungen über schwirige Schiedsrichter-Entscheidungen und deren Übertrag auf den Trainer als Führungskraft. In seinem unterhaltsam-informativen Vortrag bezog er auch das Publikum mit 1.100 gelben und roten Karten ein, in denen er anhand von Videobeispielen um Entscheidungen bat. Dabei konnten die Teilnehmer selbst erleben, wie schnell man sich durch seine Experten-Einschätzung in eine Fehleinschätzung leiten lässt.

Weiterlesen: Lutz Wagner: Entscheiden in Stress-Situationen

Marius Happe von der Werbeagentur Jung von Matt/SPORTS sprach in seinem Vortrag beim ITK über das Trainergeschäft in Deutschland und zeigte einen Weg auf, mit dem es einem Trainer schaffen kann, mehr Kontrolle über seine Außendarstellung zu erlangen und damit die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit und bei Entscheidern massiv zu verbessern.

Weiterlesen: POWER TO YOU – Der Weg aus der Zange der Medien in die Herzen der Menschen

Viele Tore fallen nach Entscheidungsprozessen. Oft wirken diese Entscheidungen von außen als einfach. Aus wissenschaftlicher Sicht ist dieser Aspekt der sportpsychologischen Forschung ein wichtiger Einflussfaktor, zu dem es noch sehr viel Erkenntnis- und Entwicklungspotenzial gibt.

Weiterlesen: Oliver Höner: Informationsaufnahmeprozesse im Fußball

Prof. Dr. Elmar Wienecke beschäftigt sich in seinem Vortrag zunächst mit dem weit verbreiteten Phänomen, dass Spitzensportler, Trainer, Fach- und Führungskräfte sich nicht ausreichend erholen können und sich ermattet fühlen. Er stellt einen Zusammenhang zur Ernährung her und dass man mit dem Ausgleich eines Mangels auf der Ebene der Mikronährstoffe eine Besserung auch bei weiteren Beschwerden erreichen kann, ohne Medikamente nehmen zu müssen. Für die BDFL-Besucher hatte er abschließend einfache Tipps für den Alltag parat.

Weiterlesen: Elmar Wienecke: Fit statt fertig

Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Hellmut Krug stellte den Teilnehmern auf dem ITK das Video-Assistant-Referee-Projekt vor. Er sprach sich dabei als großer Befürworter des Projekts aus, welches nächste Saison in der Bundesliga zum Einsatz kommen wird. Er legte auch die Gründe dar, warum es für alle Beteiligten eine große Chance beinhaltet, den Sport gerechter zu machen.

Weiterlesen: Das VAR-Projekt (Video-Assistant-Referee) – ein Modell mit Zukunft?

Die beiden Sprecher der deutschen Auslandstrainer gaben bildreichen Einblick in ihre Arbeit in Afrika und Asien. Aufgrund eines wachsenden Interesses deutscher Trainer im Ausland zu arbeiten sprachen sie vor dem BDFL-Publikum von Möglichkeiten, Erfolgsfaktoren, Erwartungen und Risiken der Trainerjobs in fremden Ländern: Welche Bereicherung eine solche Mission für den Trainer selbst darstellen kann, aber auch nach welchen Kardinalsfehler ihn schon frühzeitig scheitern lassen.

Weiterlesen: Krautzun & Willfeld: Chancen und Risiken als deutscher Trainer im Ausland

Dr. Thimo Wiewelhove referierte vor den ITK Teilnehmern über progressives Athletiktraining zur Verbesserung der Agilität von Fußballspielern. Er erklärte, weshalb Agilität eine sehr wichtige Komponente im Fußball sei und weshalb das Athletiktraining von hoher Bedeutung für die Spieler ist.

Weiterlesen: Progressives Athletiktraining zur Entwicklung und Verbesserung der Agility

Der erste ITK-Tag ist erfolgreich verlaufen. Eindrücke liefern die Fotos (Christian Henkel/Der Fußballverlag) und Videos (Niklas Scheuble: Impressionen und Ronny Kretschmer: Tageshighlights/Der Fußballverlag).

Lars Tiefenhoff, Jugendcheftrainer von Borussia Mönchengladbach, trainierte mit einer gemischten U14- bis U16-Demomannschaft aus seinem Klub verschiedene Varianten zum Flügelspiel. Er begann direkt mit einer Wettkampfform zwischen zwei Toren, in denen er die Spieler zum Mitzählen der Torerfolge und des Spielstandes anregte, um ihren Siegeswillen anzuspornen.

Weiterlesen: Flügelspiel mit Lars Tiefenhoff

Der Jugendcheftrainer des VFL Osnabrück coachte in seiner Praxisdemonstration die Demomannschaft der TSG Wieseck. Er entwickelte in aufeinander aufbauenden Trainingsformen, wie die Spieler aus dem Mittelfeld heraus an die letzte Reihe des Gegners heranspielen und diese überwinden können.

Weiterlesen: Spiel in die Spitze mit Daniel Thioune

Prof. Dr. Ralf Landwehr von der Fachhochschule Südwestfalen sprach in seinem Vortrag über Strategien, mit denen Trainer das Klima innerhalb des Teams besser steuern können. Besonders wichtig dabei seien die Beziehung zu den Spielern, sowie der Konkurrenzkampf im Kader.

Weiterlesen: Warum wird Manuel Neuer nie zum Weltfußballer gewählt? Strategien für Trainer zur Steuerung des...

Im Rahmen des ITK 2017 sensibilisierte Prof. Dr. Michael Kellmann die Kongressteilnehmer für das Thema der psychischen Belastung von Fußballtrainern. Dieses Thema sollte absolut ernst genommen werden, wie einige Aussagen von aktiven Trainern, die zu Beginn des Vortrages gezeigt wurden, belegen. Den Teilnehmern bot Michael Kellmann auch schon die Lösung, um einer gesundheitlichen Gefährdung vorzubeugen: Eine optimale Erholung. Diese sei aber ein Akt von Zeit, so der Professor der Universität Bochum.

Weiterlesen: Psychische Gesundheit von Fußballtrainern: Wann wird es eng?

Der ehemalige Medienchef des FC Bayern München, Markus Hörwick, sprach mit dem Europameister und Champions-League Sieger Matthias Sammer über Faktoren für erfolgreichen Fußball und über die jüngsten Ereignisse und Entwicklungen im deutschen Fußball.

Weiterlesen: Markus Hörwick im Gespräch mit Matthias Sammer: „Meine Faktoren für erfolgreichen Fußball“

Der HWA-Leiter Frank Wormuth und der Videospezialist der Nationalmannschaft Stefan Nopp präsentierten zum ITK-Auftakt wissenschaftliche Überlegungen zur qualitativen Bewertung von Torchancen in einem sehr praxisorientierten Rahmen. Damit steckten sie den Themenbereich des diesjährigen ITK ab und bereiteten ein strukturierendes Fundament gerade für die folgenden Praxisdemonstrationen.

Weiterlesen: Impulsvortrag von Wormuth und Nopp zum Herausspielen von Toren und Torchancen

Ein Tor mehr zu schießen als der Gegner – das bleibt bei all der Stabilisierung der Defensive das Ziel des Fußballspiels. Darauf verwies der Erste Vizepräsident des BDFL, Manfred Schaub, bei der Programmeinführung des ITK 2017 in Bochum. „Das zielgerichtete Angriffsspiel als Schlüssel zum Erfolg“, so der ITK-Titel, wird in den folgenden Tagen aus unterschiedlichen Blickwinkeln von namhaften Referenten beleuchtet.

Weiterlesen: Erster Vizepräsident Manfred Schaub: Der BDFL meistert große Herausforderungen

Der Internationale Trainer-Kongress 2017 in Bochum hat begonnen. Die nach dem ITK 2014 erneut erreichte Rekord-Teilnehmerzahl von 1.200 Besuchern zeigt laut Präsident Hangartner, dass die Arbeit des BDFL bei seinen strategischen Partnern, ausländischen Gästen, Presse und Mitgliedern weiterhin hohe Wertschätzung genießt. Daneben würdigte er mit einer besonderen Ehrung die jüngsten Erfolge des DFB.

Weiterlesen: ITK 2017: BDFL-Präsident Lutz Hangartner begrüßt 1.200 Gäste und die geschlossene...

Hochrangig besetzt erörterten die Präsidenten von DFB und Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) die Zusammenarbeit in Traineraus- und -fortbildung

Am 12. Juli 2017 haben sich führende Vertreter des BDFL mit der DFB-Spitze in der Frankfurter DFB-Zentralverwaltung zum turnusmäßigen Arbeitsgespräch getroffen. Während von BDFL-Seite Präsident Lutz Hangartner, 1. Vizepräsident Manfred Schaub und Bundesgeschäftsführer Michael M. Meurer an dem Meeting teilnah­men, war der DFB durch Präsident Reinhard Grindel, die beiden Vizepräsidenten.

Weiterlesen: Optimierung und Austausch: BDFL-Meeting mit der DFB-Spitze

Im Rahmen des fünftägigen Vorbereitungs-Lehrgangs der Bundesliga-Schiedsrichter in Grassau am Chiemsee wurde der Austausch zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern weiter intensiviert. Von Seiten des BDFL nahmen Präsident Lutz Hangartner und Dieter Hecking als Vertreter der Profitrainer am Dialog teil.

Weiterlesen: BDFL fördert intensiven Austausch zwischen Profitrainern und Bundesliga- Schiedsrichtern

48. BÖFL-Fortbildungslehrgang vom 23. bis 25. Juni 2017 in der „Sportschule LINDABRUNN“ bei WIEN

 

Wilhelm Temper, der alte und neue Präsident des „Bundes Österreichischer Fußball Lehrer“ (BÖFL), hatte eingeladen, und mehr als 60 österreichische Fußball-Trainer kamen nach LINDABRUNN, um am letzten Juniwochenende 3 lehr-und abwechslungsreiche Fortbildungstage zu erleben.

Weiterlesen: 48. BÖFL-Fortbildungslehrgang vom 23. bis 25. Juni 2017 in der „Sportschule LINDABRUNN“ bei WIEN

Seit 2010, immer im Frühjahr, geht`s nach Wiesbaden, in die Landeshauptstadt, zum SV Wehen-Wiesbaden in die BRITA-Arena. So auch in diesem Jahr, am Montag, 08. Mai 2017, mit 74 Kollegen, dabei auch u.a. Ramon Berndroth, Ronny Borchers, Frank Schmidt, Petrik Sander, Andre Wiedener, Rico Schmitt, Armin Reutershahn.

Weiterlesen: RFT vom 08. Mai 2017 in WIESBADEN, zu Gast beim SV Wehen-Wiesbaden

Unser BDFL-Ehrenmitglied Heinz Werner, der 2009 beim Internationalen Trainer-Kongress in Pforzheim für seine großen Verdienste um den Fußball und unseren Trainerverband (Er führte die Verbandsgruppe Nordost fast zwei Jahrzehnte als Vorsitzender) vom damaligen BDFL-Präsidenten Horst Zingraf ausgezeichnet wurde, trainierte schon 1996/97 im „Reich der Mitte“, mit heute 1,3 Milliarden Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat der Erde, die Vereine FC Matsunichi und Electronic Guangzhou.

Weiterlesen: Heinz Werner im "Reich der Mitte"

Wolfgang Solz, langjähriges Mitglied des Vorstandes des BDFL als Vorsitzender der Verbandsgruppe Hessen und Träger der BDFL-Ehrennadel, ist am 24.3.2017 im Alter von 77 Jahren verstorben. 

Wolfgang Solz blickt auf eine lange Karriere als Spieler, Trainer und Funktionär zurück.

Weiterlesen: BDFL trauert um Wolfgang Solz

BDFL-Präsident Lutz Hangartner begrüsste die Initiative von Dieter Hecking bei der 25. Bundesligatrainer-Tagung in Mainz Anfang dieser Woche, den "Fairplay-Gedanken" in der Bundesliga nachhaltig zu fördern. "Ich glaube, dass es möglich ist, diesen Fairplay-Gedanken in die Liga reinzubringen.

Weiterlesen: BDFL fördert den Fairplay-Gedanken

BDFL-Präsident Lutz Hangartner konnte bei der 25. BDFL Bundesliga-Trainertagung 25 Trainer aus den deutschen Profiligen begrüssen. Er bedankte sich beim Gastgeber 1. FSV Mainz 05, der nach 2015 nun bereits zum zweiten Mal die Tagung beherbergte.

Der BDFL-Präsident hatt sich in jüngster Zeit sehr kritisch zu Trainerentlassungen in der 1. und 2. Bundesliga geäußert, er forderte die Vereine zu mehr Geduld und Rückendeckung für die Trainer auf, um ein nachhaltiges Arbeiten zu ermöglichen.

Weiterlesen: 25. BDFL Bundesliga-Trainertagung in Mainz

Der Internationale Trainer-Kongress findet in diesem Jahr in Bochum statt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Seite in der Rubrik "Internationaler Trainer-Kongress".

Wie im vergangenen Jahr erscheint die Dokumentation des ITK 2016 nur noch als Online-Version auf der BDFL-Homepage.

Weiterlesen: ITK-Dokumentation 2016 beendet und als Druckversion jetzt bestellbar

Der Expertenstab des DFB analysierte die Spiele der UEFA EURO 2016 ab dem Achtelfinale vor Ort. Einige Trends der vergangenen FIFA- und UEFA-Endrundenturniere wurden beim Turnier in Frankreich nicht bestätigt, einige setzten sich fort. In manchen Bereichen war Deutschland internationaler Benchmark.

Weiterlesen: ITK 2016: Analyse der UEFA EURO 2016

Werner Mickler, Dozent in der Hennes-Weisweiler-Akademie, referiert in seinem Vortrag über die verschiedenen Anforderungsprofile eines Trainers im Leistungsbereich Fußball.

Weiterlesen: ITK 2016: Das Anforderungsprofil von Trainern - gestern, heute und morgen?

Prof. Dr. Kuno Hottenrott widmet sich in seinem Vortrag den Vorteilen der Leistungsdiagnostik, geht auf Maßnahmen zur Verletzungsprävention ein und unterstreicht die Bedeutung einer optimalen Ernährung für Fußballer.

Weiterlesen: ITK 2016: Diagnostik, Prävention und Ernährung im Fußball

Christoph Daum, in seiner Funktion als Nationaltrainer von Rumänien, präsentiert zusammen mit Gunnar Gerisch die taktischen Grundlagen des Umschaltspiels

Weiterlesen: ITK 2016: Umschaltspiel - taktische Grundlagen

Frank Wormuth, Leiter der Fußball-Lehrer-Ausbildung, widmet sich der Trainingspraxis aus methodischer Sicht.

Weiterlesen: ITK 2016: "Geht raus und spielt Fußball" - die Vermittlungskompetenz am Beispiel der DFB-Leitbilder

Anouschka Bernhard präsentiert in ihrer Praxisdemonstration Trainingsinhalte, die sie aus der Analyse der mit der Goldmedaille belohnten U17-Juniorinnen-EM 2016 in Weißrussland abgeleitet hat.

Weiterlesen: ITK 2016: Räume in der Tiefe bzw. im Rücken des Gegners schaffen und nutzen

Christian Klein präsentiert in seinem Vortrag Möglichkeiten der Verletzungsprävention.

Weiterlesen: ITK 2016: Verletzungen im Fußball - von der Analyse zur Prävention

Jörg Daniel und Thomas Roy blicken bis ins kleinste Detail auf die Bewegungen der Torhüter und stellen die Frage, ob das Training der Torhüter den Spielanforderungen gerecht wird.

Weiterlesen: ITK 2016: Die EM 2016 aus Sicht der Torhüter

Lothar Linz referiert über die individuellen und mannschaftsbezogenen Kerfaktoren in der Entwicklung einer Siegermentalität.

Weiterlesen: ITK 2016: Entwicklung einer Siegermentalität

Der ehemalige FIFA- und Bundesliga-Schiedsrichter Herbert Fandel setzt sich für einen Weg zueinander ein und plädiert für einen Dialog auf Augenhöhe.

Weiterlesen: ITK 2016: Trainer - Schiedsrichter

Der Erste BDFL-Vizepräsident Manfred Schaub erläutert die Kongressinhalte.

Weiterlesen: ITK 2016: Einführung in das Programm

Der U17-Trainer von Eintracht Frankfurt präsentiert in seiner Praxisdemonstration verschiedene aufeinander aufbauende Trainingsformen zur Verbesserung des Spiels in der finalen Zone.

Weiterlesen: ITK 2016: Spiel im letzten Drittel

Die in der Europameisterschaft 2016 angewandte Analysemethode des  "Packing" wird von Stefan Reinartz und Dennis Kirchen vorgestellt und ihr Nutzen anhand von plakativen Beispielen aus dem Spitzenfußball erläutert.

Weiterlesen: ITK 2016: Packing - Startpunkt einer neuen Spieldatenerfassung

Armin Veh, Horst Heldt und Markus Hörwick sprechen mit Moderator Max Jung über die gewachsene Bedeutung der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Weiterlesen: ITK 2016: "Außendarstellung? - Ich bin Fußballtrainer"

Michael Leopold (Sky) sprach mit DFB-Sportdirektor Hansi Flick über dessen vergangenes sowie derzeitiges Berufsleben und über den deutschen Fußball.

Weiterlesen: ITK 2016: Trainerinterview mit Hansi Flick

Der ITK 2016 schloss traditionell mit der Podiumsdiskussion ab. Zu den Teilnehmern zählten neben Moderator Michael Leopold (Sky): Andreas Rettig (Geschäftsleiter St. Pauli), Hansi Flick (DFB-Sportdirektor), Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig), Benno Möhlmann (inzwischen Preußen Münster) und Sebastian Kehl (Ex-Profi)

Weiterlesen: ITK 2016: Podiumsdiskussion

Lutz Hangartner eröffnete in seiner Funktion als BDFL-Präsident den 59. Internationalen Trainer-Kongress in Fulda.

Weiterlesen: ITK 2016: Eröffnung des Präsidenten

Nach der Mitgliederbefragung von 2014 wird die Dokumentation des Internationalen-Trainer-Kongresses auch in diesem Jahr im Video und als Online-PDF präsentiert. Die Podiumsdiskussion ist ab sofort im Netz verfügbar.

Weiterlesen: ITK-Dokumentation 2016 gestartet

Vom 25. Juli bis 27. Juli fand der 59. Internationale Trainer-Kongress (ITK) des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) in Fulda statt. Rund 1.000 Fußballtrainer aus 30 Ländern waren von den angebotenen Inhalten sehr angetan und konnten für die Trainingsarbeit in ihren Vereinen viele wichtige Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

Weiterlesen: BDFL gratuliert Dirk Schuster zum Abschluss des Internationalen Trainer-Kongresses in Fulda zur...

Andreas Rettig, Hansi Flick, Ralf Rangnick, Benno Möhlmann und Sebastian Kehl diskutierten mit Moderator Michael Leopold über die Trainerkompetenzen im Wandel
Eine Trainerkompetenz die heutzutage immer wichtiger wird ist Außendarstellung eines Trainers. Diese Kompetenz sollte ein Trainer heute mitbringen, da ist sich das hochkarätig besetzte Podium des diesjährigen ITK größtenteils einig.

Weiterlesen: Podiumsdiskussion des ITK 2016

Skyreporter Michael Leopold sprach mit DFB-Sportdirektor Hansi Flick auf dem ITK 2016 in Fulda über Privates und Berufliches. Dirk Schuster erhielt vom Kicker das „goldene K“ für seine Trainerleistungen.

Weiterlesen: Michael Leopold interviewt Hansi Flick, Kicker ehrt Dirk Schuster

Sportpsychologe Lothar Linz berichtete im Rahmen des Internationalen Trainer-Kongresses 2016 über die Chancen und Grenzen der Entwicklung einer Siegermentalität. Auch Gewinnertypen müssen hart dafür arbeiten.

Weiterlesen: Lothar Linz: Entwicklung einer Siegermentalität

In den letzten Jahren belieferten manche ITK-Teilnehmer ihre lokalen Medien mit Eindrücken des ITK. Zu Erinnerungsfotos mit Prominenten wurden Kurzinformationen über den BDFL und dessen Top-Veranstaltung ITK weitergeleitet. Um eine einheitliche Darstellung des Verbandes zu erreichen, gibt der BDFL für diesen Zweck eine Musterpressemitteilung an die Hand.

Weiterlesen: Musterpresseerklärung zum ITK 2016

Der BDFL nimmt Stellung zu einer am ITK 2016 gefallenen Äußerung:

Weiterlesen: Pressemitteilung: Held-Äußerungen "respektloser Umgang"

Der zweite ITK-Tag ist trotz einer Gewitterverzögerung bei der Praxisdemnstration reibungslos verlaufen. Eindrücke liefern Fotos (Christian Henkel/Der Fußballverlag) und Videos (Niklas Scheuble, Ronny & Robert Kretschmer/Der Fußballverlag).
Der ITK 2016 in Fulda ging mit dem dritten Kongresstag zu Ende. Eindrücke des Abschlusstages liefern Fotos (Christian Henkel/Der Fußballverlag) und Videos (Niklas Scheuble, Ronny & Robert Kretschmer/Der Fußballverlag).

Armin Veh, Horst Heldt und Markus Hörwick sprechen mit Moderator Max Jung über die gewachsene Bedeutung der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit von Trainern
Alle Diskussionsteilnehmer waren sich auf dem Podium einig: Ein Trainer muss heutzutage die Arbeit mit den Medien beherrschen und die Öffentlichkeitsarbeit ernst nehmen, denn „ohne die geht es nicht mehr in diesem Job“, so Markus Hörwick.

Weiterlesen: „Außendarstellung? Ich bin Fußballtrainer!“

Sportpsychologe Werner Mickler gab in seinem Vortrag im Rahmen des diesjährigen ITK einen Überblick über das Anforderungsprofil von Trainern und wagte diesbezüglich einen Ausblick in die Zukunft.

Weiterlesen: Anforderungen an einen Trainer von heute

Der ehemalige Bundesligaspieler Stefan Reinartz und Dennis Kirchen stellten den ITK-Teilnehmern das Packing vor, welches sie als Startpunkt einer neuen Spieldaten-Erfassung bezeichneten.

Weiterlesen: Packing – Startpunkt einer neuen Spieldaten-Erfassung

Der Präsident der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), Prof. Dr. Kuno Hottenrott, berichtete auf dem Internationalen Trainer-Kongress 2016 in Fulda über Diagnostik, Prävention und Ernährung im Fußball. Er thematisierte zum Beispiel auch die Beschleunigung der Wirksamkeit von Kohlenhydraten im Zusammenhang mit Koffein.

Weiterlesen: Prof. Dr. Kuno Hottenrott: Diagnostik, Prävention und Ernährung im Fußball

DFB-Sportlehrer Jörg Daniel und Thomas Roy zeigten die EM 2016 aus Sicht der Torhüter. Als Fazit daraus hinterfragen sie einige übliche Gewohnheiten im Torwarttraining und die Rolle des Torwarttrainers.

Weiterlesen: Jörg Daniel und Thomas Roy: Die EM 2016 aus Sicht der Torhüter

Erfolgreiche Prävention muss sich an individuellen Anforderungen, Belastungen und Risikofaktoren orientieren. Die VBG, für die Referent Christian Klein arbeitet, bietet dazu den Trainern gratis Beratung, Tests und Trainingsprogramme an!

Weiterlesen: Christian Klein: Verletzungen im Fußball - Von der Analyse zur Prävention

Der Internationale Trainer-Kongress 2016 ist gestartet! Eindrücke vom erstenTag der Veranstaltung liefern Fotos (Christian Henkel/Der Fußballverlag) und Videos (Niklas Scheuble, Ronny & Robert Kretschmer/Der Fußballverlag).

DFB-Sportlehrer Frank Wormuth sprach heute im Rahmen des ITK in Fulda über die Vermittlungskompetenzen eines Trainers am Beispiel der Leitbilder des DFB.

Weiterlesen: "Geht raus und spielt Fußball!"

Herbert Fandel, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichterausschusses, referierte beim ITK über die unterschiedlichen Perspektiven und die gemeinsamen Ziele von Trainern und Schiedsrichtern.

Weiterlesen: Der Austausch ist das A und O

Bernd Stöber und Meikel Schönweitz analysierten im Rahmen des ITK die EM 2016 auf Trends, Spielauffassungen und Spielweisen. Anhand der am letztjährigen ITK vorgestellten 17 Leitlinien zeigten sie auf, warum die deutsche Nationalmannschaft weiterhin Trendsetter ist.

Weiterlesen: Bernd Stöber und Meikel Schönweitz: Analyse der EM 2016

BDFL-Präsident Lutz Hangartner und 1. Vizepräsident Manfred Schaub hießen zum Auftakt des Internationalen Trainer-Kongresses 2016 in Fulda über 900 Teilnehmer willkommen. Unter dem Titel „Analyse der EM 2016 und Perspektiven aktueller Trainerkompetenzen“ hält der diesjährige ITK ein spannendes und aufschlussreiches Programm bereit.

Weiterlesen: Eröffnung des Internationalen Trainer-Kongresses in Fulda 2016

Das Programm zum ITK 2016 ist ab sofort online!

Weiterlesen: ITK 2016: Programm online

Die nunmehr bereits 50. Ausgabe des BDFL-Journals ist redaktionell fertiggestellt und wird am 19./20. 11. 2015 an alle BDFL-Mitglieder verschickt. Auf 80 Seiten wird viel interessanter Lesestoff geboten, darunter Interviews mit Andre Breitenreiter und Ewald Lienen sowie Neuigkeiten von der DFB-Akademie. Die komplette Broschüre ist auch online als PDF-Download verfügbar. Viel Spaß bei der Lektüre!

Weiterlesen: BDFL-Journal Nr. 50 veröffentlicht

Der Beitrag von Marcus Sorg zum gruppentaktischen Angriffsverhalten komplettiert die Beitragsreihe des DFB zur neuen Spielauffassung "Unser Weg". Die von Hansi Flick in der Theorie vorgestellten und von Meikel Schönweitz in der Praxis individualtaktisch umgesetzen Leitlinien münden nun in einem gruppentaktischen Rahmen.

Weiterlesen: ITK 2015: Praxisdemo von Marcus Sorg online

Kurz vor dem Erscheinen der Druckversion der ITK-Dokumentation (nur auf Bestellung!) erscheinen die noch nicht veröffentlichten Artikel nun täglich. Den Auftakt der Serie macht ein Artikel zur Praxisdemonstration von DFB-Sportlehrer Meikel Schönweitz.

Weiterlesen: ITK 2015: Dokumentationsartikel ab sofort täglich!

Prof. Dr. Tim Meyer stellt in seinem Beitrag verschiedene Typen wissenschaftlicher Studien vor und beleuchtet ihre Aussagekraft für Trainer.

Weiterlesen: ITK 2015: Vortrag von Prof. Dr. Tim Meyer

Markus Hörwick stellt in seinem Vortrag die Bedeutung der Beziehung zwischen Trainer und Medienchef heraus und erläutert die Besonderheiten im Umgang mit der heutigen Medienwelt.

Weiterlesen: ITK 2015: Hörwick-Vortrag online

Mit dem Beitrag von Achim Beierlorzer zum gruppentaktischen Verteidigen ist der erste Praxisartikel des ITK 2015 verfügbar.

Weiterlesen: ITK 2015: Erster Praxisartikel online

Die Dokumentation des ITK 2015 in Wolfsburg steht kurz vor dem redaktionellen Abschluss. Neben der Möglichkeit des PDF-Downlaods kann die Broschüre auch als gebundene Druckausgabe (Digitaldruck) bestellt werden.

Weiterlesen: ITK-Dokumentation 2015 vor dem Abschluss: Jetzt bestellen!

Achim Beierlorzer stellt in fünf methodisch aufeinander aufbauenden Trainingsformen wichtige Aspekte des gruppentaktischen Abwehrverhaltes vor.

Weiterlesen: ITK 2015: Praxiseinheit von Achim Beierlorzer

´